Präsident des Vogelsang-Instituts Franz Schausberger traf den russischen Außenminister Sergei W. Lawrow

Dialog auf regionaler Ebene besonders wichtig. Russische Regionen kommen nach Salzburg.

Bei einem Treffen mit dem Außenminister der russischen Föderation, Sergei Lawrow am 25. August 2021 in Wien betonte der Präsident des Vogelsang-Instituts und Vorsitzende des Instituts der Regionen Europas, Landeshauptmann a. D. Franz Schausberger, die Wichtigkeit des Dialogs zwischen den Vertretern der russischen Regionen und der österreichischen Bundesländer.

Franz Schausberger wies nicht zuletzt als Mitglied des Sotschi-Dialogs darauf hin, dass die regionalen Ebenen nicht jenem „Stresstest” wie die nationale und internationale politische Ebene unterworfen seien und somit in mancher Hinsicht einen größeren politischen Handlungsspielraum haben können. Der russische Außenminister drückte seine Genugtuung darüber aus, dass es anlässlich des 17. Salzburg Europe Summits (26.-28. September 2021) bereits zum dritten Mal zu einem Treffen und Dialog zwischen Vertretern der russischen Regionen und Republiken und der österreichischen Bundesländer kommen werde. Dabei gehe es vor allem um die regionalen wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen.